23.09.2016

Bad Hindelang wird zur Konzertbühne

Bad Hindelang (dk). Der Hindelanger Herbstanfang wird musikalisch, die Marktgemeinde zur Konzertbühne. Die 12. Auflage der beliebten Veranstaltung „Ein Ort wird Musik“ kombiniert auch 2016 musikalische Kreativität verschiedener Stilrichtungen mit gastronomischer Raffinesse und führt hochkarätige Musiker mit Nachwuchstalenten zusammen. Wer gerne klassische Musik oder Jazz hört, kommt ebenso auf seine Kosten wie Freunde von regionaler Stuben- und Volksmusik. Die Hindelanger Meisterkonzerte finden von Sonntag, 9. bis Freitag, 14. Oktober, statt. Das Programm stellte erneut Ideengeber und Festspielleiter Florian Meierott zusammen.

„Dass das Ostrachtal ein besonderer Hort für Kreativität, Tradition und musikalische Kunst jedweder Stilrichtung ist, offenbart das Programm des Bad Hindelanger Musikfestivals 2016 einmal mehr deutlich: Neue Gesichter und bekannte musikalische Freunde, Allgäuer Natur und jazzige Klänge, Tradition und Moderne – 'ein Ort wird Musik' setzt auch in diesem Jahr musikalische Maßstäbe und kulinarische Akzente. Das Sahnehäubchen obendrauf gibt unsere exzellente Gastronomie, die die Kunst der Töne passend zum musikalischen Thema mit köstlichen Leckereien verfeinert“, sagt der Bad Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin und fügt hinzu: „Es ist schön zu sehen, wie sehr sich das Festival in Künstlerkreisen und bei Musikliebhabern in der Region und weit darüber hinaus seit der Gründung etabliert hat – hier gebührt Festspielleiter Florian Meierott ein großes Lob.“
Die Bad Hindelanger Konzertreihe 2016 verknüpft Beliebt-Bewährtes mit musikalischen Premieren. Das Programm zeichnet sich vor allem durch musikalische Vielseitigkeit aus. 

Mit dem „Ostrachtaler Stubenkonzert“ im Alpengasthof „Löwen“ in Oberjoch ist ein Konzert integriert, das vor allem die einheimischen Musikanten in Szene setzt – die bekannten Hindelanger Jodler und Nachwuchsmusiker aus der Harfenklasse der 1961 gegründeten Sing-und Volksmusikschule Bad Hindelang unterhalten mit traditioneller Ostrachtaler Volksmusik. Weitere Allgäuer Künstler sehen und hören Besucher beim Programmpunkt „After Vernissage Concert“ mit den „Vivid Curls“.
Gespielt wird innerhalb der Hindelanger Konzertwoche in Hotels und Gaststätten, aber auch auf Wanderwegen und in Teestuben. Ein absolutes Highlight ist die Auftaktveranstaltung – das erste Meisterkonzert findet in der katholischen Pfarrkirche St. Antonius im Bad Hindelanger Ortsteil Hinterstein statt. Unter dem Titel „Cello trifft Geige“ spielen Violinenvirtuose und Festivalgründer Florian Meierott und Cellist Tobias van der Pals unter anderem Werke von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Zoltán Kodály.
Bürgermeister Adalbert Martin freut sich sehr über den Veranstaltungsort zum Konzertbeginn 2016: „Das wird ein musikalisches Highlight gleich zum Auftakt, davon bin ich überzeugt. Dass seit Beginn der Veranstaltungsreihe jedes Jahr ein Konzert im besonders stilvollen Rahmen unserer Kirchen in Hinterstein und Bad Oberdorf stattfinden durfte, darüber bin ich sehr glücklich. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Bad Hindelang und Herrn Prodekan Pfarrer Karl-Bert Matthias.“   

„Ein Ort wird Musik“ (Zeitplan):

Sonntag, 9.10.2016, 19.00 Uhr, St. Antonius Kirche Hinterstein: „Cello trifft Geige“;
Montag, 10.10.2016, 19.00 Uhr, Gasthaus Obere Mühle, „Tribute to the Beatles“;
Dienstag, 11.10.2016, 14.00 Uhr, „Langsamster Wanderweg der Welt“;
Dienstag, 11.10.2016, 18.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad „Jazzweinkeller“;
Mittwoch, 12.10.2016, 20.00 Uhr, Hotel Alpengasthof, „Löwen“, „Ostrachtaler, Stubenkonzert“;
Donnerstag, 13.10.2016, 15.00 Uhr, Teestuben Gailenberg, „Auf Du und Du mit dem Künstler!“;
Donnerstag, 13.10.2016, 19.00 Uhr, Rathaus Bad Hindelang, „Florian Meierott – der Maler“;
Donnerstag, 13.10.2016, 20.00 Uhr, Restaurant „Schlosskeller“, „After Vernissage Concert mit Vivid Curls“;
Freitag, 14.10.2016, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, „Mein Mozart“.
  

 

Mediendownload:

Pressetext

www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016.doc   
www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016.pdf

Pressefotos

www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016_01.JPG     
www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016_02.JPG     
www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016_03.JPG     
www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016_04.JPG     
www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016_05.JPG     
www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/musikfestival2016_06.JPG

 

Bildunterschrift

musikfestival2016_01.JPG
Die Konzerte im „Jazzweinkeller“ des Hotels Prinz-Luitpold-Bad gehören bereits zum festen Bestandteil der Bad Hindelanger Konzertwoche. In diesem Jahr mit dabei ist das „Duo Spink“. Foto: Bad Hindelang Tourismus

musikfestival2016_02.JPG
Kleiner Rahmen, große Musik: Das Konzert „Tribute to the Beatles“ im Gasthaus „Obere Mühle“ sollten sich die Besucher des Musikfestivals auf keinen Fall entgehen lassen. Foto: Bad Hindelang Tourismus

musikfestival2016_03.JPG
Das „Ostrachtaler Stubenkonzert“ setzt vor allem die einheimischen Musikanten in Szene – die bekannten Hindelanger Jodler und Nachwuchsmusiker aus der Harfenklasse der  Sing-und Volksmusikschule Bad Hindelang unterhalten mit traditioneller Ostrachtaler Volksmusik. Foto: Bad Hindelang Tourismus

musikfestival2016_04.JPG
Das Programm für die beliebte Veranstaltung „Ein Ort wird Musik“ stellte auch 2016 Ideengeber und Festspielleiter Florian Meierott zusammen. Foto: Bad Hindelang Tourismus

musikfestival2016_05.JPG
Unter dem Titel „Cello trifft Geige“ spielen Cellist Tobias van der Pals (Foto) und Violinenvirtuose Florian Meierott unter anderem Werke von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Zoltán Kodály. Foto: Bad Hindelang Tourismus

musikfestival2016_06.JPG
Heimische Künstler sind ebenfalls mit dabei. Beim Programmpunkt „After Vernissage Concert“ spielen die „Vivid Curls“. Foto: Bad Hindelang Tourismus    


Kontakt / Ansprechpartner

Bad Hindelang Tourismus 

Unterer Buigenweg 2
87541 Bad Hindelang


Tel.: +49 8324 8920
Fax: +49 8324 89210

Email: info‎@‎badhindelang.de
WWW: www.badhindelang.de

Maximilian Hillmeier

- Tourismusdirektor -

Tel.: +49 8324 892 401
Fax: +49 8324 892 1401

Email senden

Anke Birle

- Marketing & stellv. Tourismusdirektorin -

Tel.: +49 8324 892 431
Fax: +49 8324 892 1431

Email senden
alles aus einer Hand
beste Bewertungen in Bayern
über 400 Unterkünfte im Allgäu
mehr als 200.000 zufriedene Gäste pro Jahr
viele kostenlose Leistungen mit Bad Hindelang PLUS
loading