01.07.2010

Bad Hindelang ist der Star

Der Star ist die Gemeinde: Das bekannte Familien-Urlaubsdomizil Bad Hindelang ist bis August Schauplatz für eine Filmproduktion des Zweiten Deutschen Fernsehens. Die traumhafte Naturkulisse der Allgäuer Alpen und ein Bruderzwist stehen im Mittelpunkt des ZDF-Alpendramas „Das Herz – ein Berg“. Während die Hauptrollen beispielsweise mit Fritz Karl, Alexander Beyer, Carolina Vera, Monika Baumgartner und Andrea Sawatzki fix besetzt sind, werden für verschiedene Drehtage unter anderem Komparsen und Helfer gesucht.

„Das ist eine tolle Sache, dass Bad Hindelang als Kulisse für einen Spielfilm im öffentlich rechtlichen Fernsehen ausgewählt wurde. Das macht deutlich, dass unser Ort etwas Besonderes ist. Die Fernsehzuschauer können sich schon jetzt auf tolle Aufnahmen aus unserer Gemeinde freuen“, sagt der Bad Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin. „Dass wir uns im Fernsehen präsentieren dürfen, ist eine sehr große Anerkennung für uns – darauf sind wir mächtig stolz“, ergänzt Max Hillmeier. Der Kurdirektor der Gemeinde hat sogar eine kleine Rolle in dem Streifen bekommen – Hillmeier soll einen Dorfpolizisten spielen.

Weitere Rollen sind noch zu vergeben – für Mensch und Tier: „Für die Filmszenen rund um ein Dorffest suchen wir für Samstag, 24. Juli, Statisten mit oder ohne heimische Tracht. Für die Woche danach benötigen wir zudem Helfer, die ein Auto mit Allradantrieb besitzen. Wer eine Katze inklusive Katzenbabys im Angebot hat, darf sich ebenfalls melden – auch für den Katzenwurf ist eine Rolle zu vergeben“, so Heike Voßler von „Kordes Film“ in Berlin. Voßler produziert den Film „Das Herz – ein Berg“ gemeinsam mit Alexandra und Meike Kordes für das ZDF.

„Viele Einheimische haben sich bereits in das Projekt mit eingebracht und konnten als Statisten gewonnen werden. Es wäre schön, würden wir für dieses Dorffest weitere Komparsen und Helfer finden, die uns bei dieser Fernsehproduktion unterstützen könnten“, sagt Susanne Rauschhuber, Marketing-Chefin in Bad Hindelang, das Gästen mit dem Projekt „Bad Hindelang PLUS“ seit Mai Urlaub ohne Nebenkosten offeriert.

Die Regie für den Film „Das Herz – ein Berg“ führt Imogen Kimmel, das Drehbuch stammt von Judith Angerbauer. Lange Zeit war für den Spielfilm in ganz Bayern sowie im benachbarten Tirol nach einem geeigneten Drehort gesucht worden, ehe die erfahrene Regisseurin im Ostrachtal die ideale Kulisse für den Film fand.

Das Alpendrama beleuchtet den Zwist zwischen zwei Brüdern, die unterschiedlicher nicht sein können: Der umtriebige, im Dorf beliebte Bergbauer Roman (Fritz Karl) hat den Kopf voller Ideen. So denkt er zum Beispiel über eine Bio-Schweinezucht nach. Adrian (Alexander Beyer), der jüngere Bruder, ist dagegen eigenbrötlerisch, naturverbunden und lebt völlig zurückgezogen auf einer Alm. Als die Mutter stirbt, erbt ausgerechnet Adrian, der angeblich mit materiellen Werten nichts anfangen kann, ihre Aktien. Roman versucht, seinen Bruder davon zu überzeugen, ihm die wertvollen Papiere zu übertragen. Denn das ist für ihn die einzige Chance, seinen Schuldenberg abzubauen und das Herz seiner Frau Klara (Carolina Vera) zurück zu gewinnen, die sich von ihm trennen will. Der Gerichtsvollzieher stand mitsamt knallharter Finanzbeamtin (Andrea Sawatzki) bereits vor der Tür. Romans Rettungsplan schlägt fehl – Bruder Adrian bleibt stur.
Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 6. August. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.


Kontakt / Ansprechpartner

Bad Hindelang Tourismus 

Unterer Buigenweg 2
87541 Bad Hindelang


Tel.: +49 8324 8920
Fax: +49 8324 89210

Email: info‎@‎badhindelang.de
WWW: www.badhindelang.de

Maximilian Hillmeier

- Tourismusdirektor -

Tel.: +49 8324 892 401
Fax: +49 8324 892 1401

Email senden

Anke Birle

- Marketing & stellv. Tourismusdirektorin -

Tel.: +49 8324 892 431
Fax: +49 8324 892 1431

Email senden
alles aus einer Hand
beste Bewertungen in Bayern
über 400 Unterkünfte im Allgäu
mehr als 200.000 zufriedene Gäste pro Jahr
viele kostenlose Leistungen mit Bad Hindelang PLUS
loading