18.07.2012

Bad Hindelang erhält „ADAC Tourismuspreis Bayern“: „Wir sind Rettungsinsel für Allergiegeplagte“

(md). Die Gemeinde Bad Hindelang hat bei der Vergabe des „ADAC-Tourismuspreis Bayern 2012“ Platz zwei belegt. Bei einer kleinen Feierstunde in Deutschlands einzigem Hochgebirgszentrum für Allergiker, der Alpenklinik „Santa Maria“, übergab der Touristik-Vorsitzende des ADAC Südbayern, Ulli Nowak, die Urkunde. Bad Hindelang wurde erneut für sein Konzept rund um das Projekt „Allergikerfreundliche Gemeinde“ geehrt. Bereits 2011 hatte der ADAC die Gemeinde mit Rang zwei bedacht.

„‚Wo andere Kurorte Probleme haben, neue Geschäftsfelder zu erschließen oder in erster Linie auf das Thema Wellness setzen, geht Bad Hindelang mutig einen völlig neuen Weg in Richtung Gesundheitstourismus, sagte ADAC-Tourismus-Experte Nowak bei der Preisvergabe. Ferner lobte er das starke Netzwerk aus 80 Leistungsträgern. „Dieser Zusammenschluss aus Dienstleistung und vielen anderen für das Thema Allergie relevanten Bereiche bedeutet einen Mehrwert sowohl für Gastgeber als auch Gäste.“

Kurdirektor Max Hillmeier sagte: „Diese Auszeichnung macht uns sehr stolz und motiviert uns. Wir können Allergikern seit einem Jahr einen barrierefreien Urlaub der besonderen Art anbieten. Bad Hindelang ist im wahrsten Sinne eine Rettungsinsel für Allergiegeplagte – bei uns lässt sich der Alltag für Allergiker besser bestreiten als anderswo.“

„Über 40 Orchideenarten, eine intakte alpine Strukturlandschaft und eine Million Übernachtungen pro Jahr sind eine tolle Ausgangslage. Entscheidend ist jedoch, dass wir mit dem Projekt 'Allergikerfreundliche Gemeinde' ein Alleinstellungsmerkmal gefunden, einen Leitfaden entwickelt und Engagement und Nachhaltigkeit bewiesen haben. Es freut uns, dass wir nach dieser mühsamen Arbeit nun unsere Früchte ernten können“, sagte der Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin.

Der Standort der Prämierung, die Alpenklinik „Santa Maria“ war wohl gewählt: Die Luft hier oben gilt als die beste in Deutschland. Messungen belegen dies seit vielen Jahren. 2010 war der Ortsteil mit einer offiziellen Messstelle im Rahmen des Lufthygienischen Landesüberwachungssystems Bayern ausgestattet worden. Diese Einrichtung ist nahe der „Alpenklinik Santa Maria“ installiert.

Das Allgäuer Feriendomizil Bad Hindelang gilt seit 2011 als allergikerfreundlichste Gemeinde Deutschlands. Vorausgegangen war eine externe Prüfung der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF), die innerhalb der Charite-Universitätsmedizin Berlin ihren Sitz hat. Insgesamt waren 80 Betriebe von der ECARF zertifiziert worden. Darunter sind Hotels, Pensionen sowie Restaurants, Bäckereien, Metzgereien Cafés, Lebensmittelgeschäfte und weitere Einzelhändler.

Die allergikerfreundlichen Unterkünfte in Bad Hindelang bieten beispielsweise rauch- und haustierfreie Zimmer mit allergikerfreundlichen Bodenbelägen und milbendichten Schutzhüllen für Matratzen und Bettzeug an. Die Dienstleister aus der Gastronomie offerieren Speisen und Menüs ohne die häufigsten allergierauslösenden Lebensmittel wie Nüsse, Eier oder Sellerie. Gäste und Einheimische erkennen die geprüften Betriebe im Gastgeberverzeichnis, im Internet und im Branchenführer „Mein Bad Hindelang“ an einem blauen ECARF-Qualitätssiegel, das die Betriebe zudem gut sichtbar an ihren Eingängen angebracht haben.

Seit 2009 schreibt der ADAC Süd- und Nordbayern diesen Tourismus-Wettbewerb aus, um wegweisende Initiativen für den Tourismus Bayern zu würdigen. Platz eins bei der Ausschreibung 2012 hat der Geschichtspark Bärnau-Tachov in der Oberpfalz belegt. Der Tourismus-Preis war ins Leben gerufen worden, „weil rund die Hälfte der Anfragen, die die 2,5 Millionen Mitglieder an den ADAC Bayern richten, einen touristischen Hintergrund haben“, so Nowak. Etwa ein Drittel davon informierten sich über Naherholungs -, Freizeit- und Wochenendziele.

Information: Bewerbungsschluss für den ADAC Tourismuspreis 2013 ist Montag, 3. September. Informationen und Unterlagen unter www.adac.de/tourismus-bayern

Dateien:

Kontakt / Ansprechpartner

Bad Hindelang Tourismus 

Unterer Buigenweg 2
87541 Bad Hindelang


Tel.: +49 8324 8920
Fax: +49 8324 89210

Email: info‎@‎badhindelang.de
WWW: www.badhindelang.de

Maximilian Hillmeier

- Tourismusdirektor -

Tel.: +49 8324 892 401
Fax: +49 8324 892 1401

Email senden

Anke Birle

- Marketing & stellv. Tourismusdirektorin -

Tel.: +49 8324 892 431
Fax: +49 8324 892 1431

Email senden
alles aus einer Hand
beste Bewertungen in Bayern
über 400 Unterkünfte im Allgäu
mehr als 200.000 zufriedene Gäste pro Jahr
viele kostenlose Leistungen mit Bad Hindelang PLUS
loading