14.10.2015

„Philosophie am Pass“ in Bad Hindelang endet nach fünf erfolgreichen Veranstaltungen

Von 2011 bis 2015 fanden jeweils im Frühjahr die philosophischen Tage in Bad Hindelang unter dem Namen „Philosophie am Pass“ statt. Ab dem kommenden Jahr wird es die unkonventionelle und lehrreiche Veranstaltungsreihe, die sich in den vergangenen fünf Jahren ihres Bestehens aktuellen philosophischen Themen widmete, nicht mehr geben. Dies teilte jetzt der Projektleiter und geistige Mentor von „Philosophie am Pass“, Dr. Rainer Jehl, mit. Als Grund nannte er „private Gründe“ und merkte an, „dass ich lieber in einem sehr erfolgreichen Moment aufhöre: Die philosophischen Tage waren bis zuletzt ein innovatives Projekt, nicht nur im Hinblick auf die Vermittlung von akademischer Philosophie an die Allgemeinheit, die in der Fachwelt Beachtung fand, sondern auch im Sinne eines alternativen, nachhaltigen Tourismus“. Dr. Rainer Jehl bedankte sich bei der Projektgruppe und Bad Hindelang Tourismus für die gute Zusammenarbeit sowie bei der Gemeinde, die Veranstalter war.

Die Marktgemeinde, die Mitglieder der Projektgruppe und alle Beteiligten bedauern die Entscheidung von Dr. Rainer Jehl. Bürgermeister Adalbert Martin brachte dem Projektleiter den Dank der Marktgemeinde „für sein ehrenamtliches Engagement während der vergangenen Jahre“ zum Ausdruck.
Jehl hatte die fünf Veranstaltungen gemeinsam mit Stefanie Fuchs, Inhaberin der Agentur FUCHS PR & CONSULTING in Kempten (Allgäu), initiiert.
Zu der letzten Veranstaltung waren in diesem Jahr zu den verschiedenen Seminaren und Vorträgen, die von hochkarätigen Dozenten angeboten wurden, rund 500 Gäste gekommen.

Von Anfang an stand die Ermöglichung einer Teilnahme von jungen Schülern und Schülerinnen an diesem Projekt im Fokus der Veranstalter. So konnten im Jubiläumsjahr 17 Stipendiaten aus verschiedenen Gymnasien aus dem kompletten Allgäu sowie dem angrenzenden Baden-Württembergischen Allgäu mit dem finanziellen Engagement zahlreicher Sponsoren an „Philosophie am Pass“ teilnehmen.
Die Themen der viertägigen und über das Allgäu hinausgehend sehr beliebten Veranstaltungsreihe waren: „Aufstieg wohin?“, „Liebe –Freundschaft – Kommunikation“, „Genießen und Verzichten“, „Die Sorge um sich“ sowie „Dialog zwischen Kulturen“.
Träger des „Meckatzer-Philosophie-Preises“, der jeweils am Abschlusstag von „Philosophie am Pass“ bei einem feierlichen Festakt verliehen wurde, sind: Rüdiger Safranski, Wilhelm Schmid, Annemarie Pieper, Vittorio Hösle und Richard Heinzmann. Die Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG übernahm auch heuer im Jubiläumsjahr erneut das Sponsoring für den „Meckatzer- Philosophie-Preis“.

Pressetext und Pressefoto können Sie hier herunterladen

Mediendownload Pressetext:

www.denkinger-kommunikation.com/badhindelang/philosophie_am_pass.pdf


Kontakt / Ansprechpartner

Bad Hindelang Tourismus 

Unterer Buigenweg 2
87541 Bad Hindelang


Tel.: +49 8324 8920
Fax: +49 8324 89210

Email: info‎@‎badhindelang.de
WWW: www.badhindelang.de

Maximilian Hillmeier

- Tourismusdirektor -

Tel.: +49 8324 892 401
Fax: +49 8324 892 1401

Email senden

Anke Birle

- Marketing & stellv. Tourismusdirektorin -

Tel.: +49 8324 892 431
Fax: +49 8324 892 1431

Email senden
alles aus einer Hand
beste Bewertungen in Bayern
über 400 Unterkünfte im Allgäu
mehr als 200.000 zufriedene Gäste pro Jahr
viele kostenlose Leistungen mit Bad Hindelang PLUS
loading